Titelbild Blog
Tag: Markenstrategien
29.10.2018
Vorsprung durch Audi 100

Das vielleicht wichtigste Modell der Audi-Geschichte wird 50. Mitte der 1960er-Jahre war der Audi-Vorgänger Auto Union nahezu pleite. Der „Zweitakt-Exorzist“ Ludwig Kraus sorgte nicht nur für eine Modernisierung der Motorenpalette. Er wurde auch zum Vater des Audi 100, dessen Entwicklung als Geheimprojekt startete.

08.11.2017
Retter des Porsche 911 gestorben

Kaum zu glauben, aber wahr. Anfang der 1980er Jahre war bei Porsche das Ende des Kultmodells 911 beschlossene Sache. 1981 kam Peter W. Schutz als neuer Vorstandsvorsitzender. In seiner dritten Woche im neuen Job kippte er das Vorhaben.

07.01.2017
BWLMarketingTIM
Autofreie Zone

Die Zeit der koalagesichtigen „Google Cars“ ist zu Ende. Für Technologien in den selbstfahrenden Autos der Zukunft gibt es im Alphabet/Google-Konzern jetzt eine Marke namens Waymo. Zum Autohersteller will man sich nicht entwickeln, sondern Technologielieferant sein. Erläuterungen aus Innovations- und Marketingperspektive zu dieser strategischen Positionierung.

11.02.2014
Toter Schwan

Aston Martin ist der traditionelle Ausrüster von James Bond. 2011 brachten die noblen Briten ein sehr ungewöhnliches neues Modell auf den Markt, den nur 2,98 Meter langen Cygnet. 007 wird sich bei seinem nächsten Abenteuer aber nicht in den Zweisitzer quetschen müssen. Der junge Schwan starb früh. Todesursache: Markenüberdehnung.

15.10.2013
Weiß-blaues Versuchsmaschinchen (Teil 5): BMW i als Markeninnovation

Im Zuge des i-Projekts hat man sich bei BMW nicht nur in puncto Technik viel Neues einfallen lassen. Der i3 und sein Hybrid-Kumpan i8 sind die ersten Modelle der neuen Submarke „BMW i“. Eine spezielle Submarke für Elektro- und Hybrid-Modelle ist unter den etablierten Autoherstellern bisher einmalig.

12.09.2013
2003: Der Sommer der Xelibris

Vor 10 Jahren hatten die Manager von Siemens Mobile die Idee für eine neue Produktkategorie. Unter dem Markennamen „Xelibri“ wurden acht „Fashion Accessory Phones“ auf den Markt gebracht. Doch niemand kaufte die Mode-Accessoires, mit denen man auch telefonieren konnte. Ein Rückblick zum 10-jährigen Flop-Jubiläum.

07.02.2013
Weshalb auf Autos nicht "Bosch Inside" steht

Auf vielen PCs und Notebooks klebt ein Sticker von Intel. Auf manchen Anorak ist ein Hinweis auf Gore-Tex genäht, den Materiallieferanten. Zwei Beispiele für Ingredient Brands, die neben der eigentlichen Produktmarke für die Endkunden sichtbar sind. Auf zahlreichen E-Bikes steht „powered by Bosch“, auf Autos aber nicht. Warum eigentlich?