Titelbild Blog
Blog-Einträge
16.12.2010
BWLRaKo
Investitionsrechnung für J.R.’s Solaranlage

In „Dallas“ spielt Larry Hagman den fiesen Ölbaron J. R. Ewing. In der Realität bevorzugt Hagman alternative Energieformen und betreibt auf seinem kalifornischen Anwesen die größte privat genutzte Photovoltaikanlage der USA. 750.000 US-Dollar hat er investiert. Lohnt sich das eigentlich?

02.12.2010
Ohne Schnörkel: Martin Suter

In diesem Blog gab es schon einige Hinweise auf Fach- und Lehrbücher. Erfolgreiche Mitarbeiterführung und Irrtümer des Change Mangements sind aber nicht unbedingt Themengebiete zum Entspannen. Deshalb gibt’s heute mal eine etwas andere Empfehlung: Lesen Sie Martin Suter. Sehr kurzweilig und absolut weihnachtsgeschenktauglich.

15.11.2010
Keine Schmusepflicht für Schäuble

Der Mann auf dem Foto heißt Michael Offer. Vor ein paar Tagen hat ihn sein Chef ordentlich heruntergeputzt. So erging es auch FC Bayern-Trainer Louis van Gaal. Sein Boss, Bayern-Präsident Uli Hoeneß, zog im Pay TV-Sender Sky die Kompetenz des Holländers schwer in Zweifel. Über Fehler, die Führungskräfte beim Kritisieren vermeiden sollten.

09.11.2010
BWLRaKo
Langhaarige Mindestlohn-Flüchtlinge

Der Deutsche Gewerkschaftsbund wirbt mit dem Plakat „Friseurbesuch“ für einen gesetzlichen Mindestlohn. Die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung wurden zwar keineswegs voll ausgeschöpft. Dennoch finde ich das Plakat gelungen. Gegen den beworbenen Mindestlohn gibt es aber durchaus Gegenargumente.

27.10.2010
Don McMillan, Powerpoint-Comedian

Der Bursche mit dem Mikro in der Hand heißt Don McMillan. Er hat zwar einen Masterabschluss in Elektrotechnik, aber inzwischen verdient er sein Geld als sogenannter Corporate Comedian. Sein humoristisches Spezialgebiet sind die skurrilen Seiten des Büroalltags. Besonders gut kennt sich Don mit den Abgründen des täglichen Powerpoint-Wahnsinns aus.

16.10.2010
Im Land der Kartelle und Kartellwächter

Ich trinke gerne Kaffee, ärgere mich aber über diejenigen Kaffeeröster, die sich zu einem Kartell zusammengeschlossen haben. Auch für die Preise von Mehl und Brillengläsern haben sich die Produzenten abgesprochen. Den Schaden haben die Endkunden. Das Bundeskartellamt soll solche Wettbewerbsbeschränkungen verhindern.

03.10.2010
1990: Ende der DDR-Planwirtschaft

Heute jährt sich die Deutsche Wiedervereingung zum 20. Mal. Mit dem Untergang der DDR ging damals der für Deutschland erste und hoffentlich letzte planwirtschaftlich-kommunistische Großversuch zu Ende. Wirtschaftssysteme à la DDR haben grundlegende Informations-, Anreiz- und Innovationsprobleme. Kuba und Nordkorea versuchen’s trotzdem.