Titelbild Blog
Blog-Einträge
09.05.2014
BWLRaKoTIM
Bedrohte Arten

Keine Panik, biologisch droht dem Homo Sapiens keine Gefahr. Aber zahlreiche Berufe könnten in den nächsten Jahren aussterben, wenn der Trend zur Automatisierung und Computerisierung ungebremst anhält. Telefonverkäufer zählen zur Hochrisikogruppe.

15.04.2014
BWLRaKo
Mister Sullivan ist fast am Ziel

„Sky Deutschland feiert Gewinn-Premiere“, hieß es vor ein paar Wochen. Etwas voreilig, denn das betriebliche Ergebnis des Pay-TV-Senders ist trotz gestiegener Abonnentenzahl noch negativ. Wann schaffen Sky-CEO Brian Sullivan und seine Mitstreiter im operativen Geschäft die „schwarze Null“? Eine Break-Even-Analyse.

03.04.2014
Holländisch-schwäbisches Innovationsduo vor dem großen Sprung

In der Bundesliga hat der FC Bayern die uneingeschränkte Vorherrschaft übernommen. Ähnlich sieht es auf dem Markt für Lithographie-Systeme aus. Der FCB unter den Ausrüstern von Chipfabriken heißt ASML und erhält wertvolle Hilfe aus Schwaben. Jetzt steht für die Innovationspartner ein radikaler Technologiewechsel auf der To-Do-Liste.

10.03.2014
Ulis Vermächtnis

Der Prozess des Jahres ist vorbei. Uli Hoeneß muss für 3½ Jahre ins Gefängnis. Sein schwacher Trost: Der FC Bayern ist nicht nur sportlich top, sondern auch der mit Abstand reichste Bundesliga-Club. Ein Blick auf die Bilanz des Marktführers aus München. Nicht die sportliche, sondern die wirtschaftliche.

11.02.2014
Toter Schwan

Aston Martin ist der traditionelle Ausrüster von James Bond. 2011 brachten die noblen Briten ein sehr ungewöhnliches neues Modell auf den Markt, den nur 2,98 Meter langen Cygnet. 007 wird sich bei seinem nächsten Abenteuer aber nicht in den Zweisitzer quetschen müssen. Der junge Schwan starb früh. Todesursache: Markenüberdehnung.

06.02.2014
Als Tim Höttges ein kleines Kursfeuerwerk zündete

Überschrift in der Sonntagszeitung: „Warum sind Langweiler so sexy?“ Tolle Frage. Es ging zwar nicht um FH-Professoren, sondern Finanzvorstände, die in DAX-Unternehmen immer häufiger zum Oberboss aufsteigen. Ich habe den Artikel dennoch durchgelesen und dabei unter anderem ein „Lügendiagramm“ und – im Zuge der Recherche – ein scheußliches Sakko entdeckt.

23.01.2014
Pleite eines notorischen Zu-spät-Kommers

Ende Januar 2009 endete in Deutschland ein Stück Halbleitergeschichte. Qimonda meldete Insolvenz an. Anhand der Misere des Speicherchipherstellers lässt sich die besondere Bedeutung des Zeitfaktors zeigen. Die Halbleiterindustrie ist allgemein ein denkbar schlechtes Spielfeld für Unternehmen, die in Rückstand geraten sind.