Titelbild Blog
Archiv für BWL
14.01.2015
BWLMarketingRaKoTIM
Rechnen bis 20 Milliarden

Am Riesenjet A380 hat Airbus keine Freude. Die Hoffnungen auf ein Szenario mit zahlreichen Verbindungen zwischen großen Drehkreuzen haben sich nur teilweise erfüllt. 20 Milliarden Euro wurden in das A380-Projekt investiert. Die Schwelle zur Gewinnzone liegt in weiter Ferne. Hat Erzrivale Boeing jetzt uneinholbar die Nase vorn?

28.05.2014
BWLMarketingTIM
Abschied vom mechanischen Schlüssel

Wer sein Haus oder seine Wohnung verlässt, sollte den Schlüssel nicht vergessen. Langsam können wir uns das wohl abgewöhnen. Die Gesichtserkennung sei fertig, lese ich im Netz. Von nun an könne die Menschheit auf Schlüssel verzichten. Im Prinzip stimmt das. Trotzdem bleibe ich der reinen Mechanik noch ein wenig treu.

09.05.2014
BWLRaKoTIM
Bedrohte Arten

Keine Panik, biologisch droht dem Homo Sapiens keine Gefahr. Aber zahlreiche Berufe könnten in den nächsten Jahren aussterben, wenn der Trend zur Automatisierung und Computerisierung ungebremst anhält. Telefonverkäufer zählen zur Hochrisikogruppe.

15.04.2014
BWLRaKo
Mister Sullivan ist fast am Ziel

„Sky Deutschland feiert Gewinn-Premiere“, hieß es vor ein paar Wochen. Etwas voreilig, denn das betriebliche Ergebnis des Pay-TV-Senders ist trotz gestiegener Abonnentenzahl noch negativ. Wann schaffen Sky-CEO Brian Sullivan und seine Mitstreiter im operativen Geschäft die „schwarze Null“? Eine Break-Even-Analyse.

10.03.2014
Ulis Vermächtnis

Der Prozess des Jahres ist vorbei. Uli Hoeneß muss für 3½ Jahre ins Gefängnis. Sein schwacher Trost: Der FC Bayern ist nicht nur sportlich top, sondern auch der mit Abstand reichste Bundesliga-Club. Ein Blick auf die Bilanz des Marktführers aus München. Nicht die sportliche, sondern die wirtschaftliche.

06.02.2014
Als Tim Höttges ein kleines Kursfeuerwerk zündete

Überschrift in der Sonntagszeitung: „Warum sind Langweiler so sexy?“ Tolle Frage. Es ging zwar nicht um FH-Professoren, sondern Finanzvorstände, die in DAX-Unternehmen immer häufiger zum Oberboss aufsteigen. Ich habe den Artikel dennoch durchgelesen und dabei unter anderem ein „Lügendiagramm“ und – im Zuge der Recherche – ein scheußliches Sakko entdeckt.

11.01.2014
Ich bin dann mal weg

Fast 25 Jahre war ich Sparkassenkunde. Zuerst in Nürnberg, zwischenzeitlich in Stuttgart, dann in Ulm. Jetzt habe ich mein Girokonto gekündigt. Stichwort: Scala. 42 Euro Kontoführungsgebühr jährlich werden dem Bankhaus in Ulms Neuer Mitte also fortan fehlen. Ein kleiner Schaden für die Sparkasse, aber eine große Genugtuung für den Ex-Kunden.