Titelbild Blog
Archiv für TIM
21.10.2015
Destination Time: JUN-08-2016, 05:45 PM

Heute ist Back-to-the-Future-Day. Marty McFly und Doc Brown kommen in ihrem DeLorean nach Hill Valley. In der Realität gibt es noch keine Flux-Kompensatoren, und Autos fahren doch noch auf Straßen. Dr. Rolf Bulander von Bosch weiß, welche Innovationen im Automobil der Zukunft stecken. Am 08.06.2016 wird er an die Hochschule Ulm kommen.

19.10.2015
Power muss sein (Leichtes Trumm, Teil 2)

Ein neuer Pickup wurde bei Ford früher angeblich so entwickelt: einen Haufen Eisen zu einem Pickup formen, einen dicken 8-Zylinder-Motor hineinstecken und das Projekt für abgeschlossen erklären. Die Zeiten sind vorbei. Für den neuen F-150 mit Alu-Karosserie gibt’s einen Motor, dessen Hubraum kaum größer als das Volumen einer 2-Liter-Flasche ist.

15.06.2015
Leichtes Trumm (Teil 1)

Bei Ford nimmt ein außerordentliches Innovationsprojekt Fahrt auf. Karosserie und Ladefläche der neuen Generation des Pick-Ups F-150 sind nicht aus Stahl, sondern aus Aluminium. Das bringt stattliche 300 Kilo Gewichtsersparnis für Amerikas meistverkauftes Automodell. Auftakt einer F-150-Miniserie.

19.04.2015
BWLTIM
„The future of integrated electronics …“

„The future of integrated electronics is the future of electronics itself“, lautet der erste Satz eines Beitrags von Gordon Moore für die Ausgabe von „Electronics“. Seine Voraussage, dass sich die Leistungsfähigkeit intergrierter Schaltungen regelmäßig verdoppeln würde, wurde als „Moore’s Law“ weltbekannt. Heute hat sie 50. Geburtstag.

03.03.2015
BWLTIMVorträge
50 Jahre Moore’s Law – Vortrag an der Hochschule Ulm

1965 wagte Gordon E. Moore eine Prognose: Die Leistungsfähigkeit von Computerchips würde sich regelmäßig verdoppeln. Heute befinden sich auf einem Intel-Prozessor 1,3 Milliarden Transistoren, und das Mooresche Gesetz ist weltbekannt. An der Spitze der Halbleiterentwicklung mit dabei ist Zeiss. Am 22. April 2015 kommt Dr. Hermann Gerlinger, Mitglied des Zeiss-Konzernvorstands, an die Hochschule Ulm.

03.02.2015
Leapfrogging à la Microsoft

Bei Microsoft Windows geht es von Version 8.1 gleich weiter zur 10. Rein zahlenmäßig sieht das nach Leapfrogging aus. So bezeichnet man die Strategie, eine Entwicklungsstufe zu überspringen, um sich auf ein überlegenes Zukunftsprodukt zu konzentrieren. Für solche Überholmanöver gibt’s aber bessere Beispiele – auch im Hause Microsoft.

14.01.2015
BWLMarketingRaKoTIM
Rechnen bis 20 Milliarden

Am Riesenjet A380 hat Airbus keine Freude. Die Hoffnungen auf ein Szenario mit zahlreichen Verbindungen zwischen großen Drehkreuzen haben sich nur teilweise erfüllt. 20 Milliarden Euro wurden in das A380-Projekt investiert. Die Schwelle zur Gewinnzone liegt in weiter Ferne. Hat Erzrivale Boeing jetzt uneinholbar die Nase vorn?