Die deutsche Süßwarenindustrie hat in diesem Jahr etwa 144 Millionen Schokoladen-Nikoläuse und -Weihnachtsmänner hergestellt (→ BDSI). Zwei Drittel werden in Deutschland konsumiert. Der Appetit auf Schoko-Osterhasen ist noch größer: 127 Millionen der 2015 in Deutschland hergestellten 213 Millionen Häschen wurden auch hierzulande gegessen. Bei den essbaren Hohlfiguren ist der Trend klar: Ostern ist das neue Weihnachten. Den Old-School-Leserinnen und -Lesern dieses Blogs, die Weihnachten schon in der nächsten Woche feiern, wünsche ich trotzdem ein frohes Fest. Wenige Tage später wird dann 2016 das neue 2015. Guten Rutsch!

Die “X-ist-das-neue-Y”-Sprachschablone blieb 2015 in Mode. So konnte ich seit dem Posting “Alles neu” (Oktober 2014) zahlreiche Neuzugänge in meiner Sammlung verzeichnen. Dazu zählt: “Frauen sind das neue China”. Vielleicht hat Daimler-Chef Dieter Zetsche auch gesagt, Frauen seien “das  n ä c h s t e  China”. Ich war nicht persönlich dabei. Für den Hinweis danke ich jedenfalls Susanne Preuß, der FAZ-Wirtschaftsredakteurin für den Südwesten. Gemeint hat Herr Zetsche, dass er und seine Verkaufshelfer gerne mehr Frauen als Käufer gewinnen  w ü r d e n . Hier gilt also in puncto Sprache: Der Indikativ ist der neue Konjunktiv.

Schon Anfang 2014 stand auf → theverge.com anlässlich der Vorstellung eines neuen Chevrolet-Modells, dass Autos die neuen Smartphones seien: “Cars are the new smartphones”. Am 8. Juni 2016 kann Dr. Rolf Bulander den Zuhörern in der Aula erläutern, was an dieser These dran ist. Er führt im Bosch-Konzern die Automotive-Sparte, und und sein Vortrag an der Hochschule Ulm dreht sich um Innovationen für das Smartphone Automobil der Zukunft (→ Destination Time: JUN-08-2016, 05:45 PM).

Mein Innovationsbeispiel des Jahres ist der neue F-150-Pickup von Ford (→ Serie “Ford F-150”). Das Leergewicht des Pritschenwagens liegt je nach Ausstattung bei “nur noch” 1,84 bis 2,25 Tonnen. Karosserie und Ladefläche sind aus Aluminium. So konnten im Vergleich zum Vorgängermodell rund 300 Kilo Gewicht eingespart werden. Auf dem Pfad vom Auto zum Smartphone marschieren die Entwickler(innen) von Ford offenbar in die richtige Richtung. Aber nicht jeder teilt meine F-150-Begeisterung. Das kann ich nachvollziehen, denn trotz Alu verbraucht so ein großer Klumpen Leichtmetall locker 15 Liter Sprit auf 100 km. Für die Energiebilanz wünscht sich deshalb ein ehemaliger Student, dass die Werkstoffingenieure hoffentlich an Recycling gedacht haben. Motto: Sekundäraluminium ist das neue Primäraluminium.

Es folgen 20 “X-ist-das-neue-Y”-Fundstücke aus den vergangenen Monaten. Als Mathematiker(in) werden Sie gleich feststellen: The trend is your friend. Viel Spaß!

Verwandter Blog-Eintrag:
Alles neu
In den USA beschäftigt man sich schon länger mit den “X is the new Y”-Statements. Sie gelten als Paradebeispiel für ein phrasal template oder “snowclone”. Im Posting gibt es ein bisschen Sprachkunde und gut 30 Beispiele von “Leise ist das neue Laut” bis “Ultra ist das neue Scharf”.